Noch vor 6 Jahren wies der Haushalt einen Schuldenstand von fast 5 Mio EUR aus, das Landratsamt hatte für Bubenreuth einen Kreditstopp verhängt! Damit wurde die finanzielle Beweglichkeit stark eingeschränkt.

Im Programm der Freien Wähler zur Kommunalwahl 2008 stand daher die Konsolidierung der Finanzen an erster Stelle. Heute nach 6 Jahren sind wir auf gutem Weg: Unsere Pro-Kopfverschuldung liegt jetzt wieder auf Landesdurchschnitt und wir haben unsere Flexibilität zurückerhalten. Wir sind der Meinung: Freiwillige Leistungen dürfen zu keiner Neuverschuldung führen!  Pflichtaufgaben der Gemeinde, wie z. B. Grundschule und Kinderbetreuungseinrichtungen haben Vorrang.
Das Jahr 2014 stellt besondere finanzielle Herausforderungen: Für die Sanierung der Damaschkestraße, die Beteiligung an Brücken und Wasserdurchleitungen infolge des Bahnausbaus, die Kosten für das Forschungsprojekt der Hochschule Nürnberg, die Kosten für die Machbarkeitsstudie Bubenreutheum und weiteren bisher geplanten Investitionen, müssen die Rücklagen der Gemeinde in Anspruch genommen werden.